FC Sirnach I vs FC Eschenbach SG

vs

Zusammenfassung

Bitterer «Nuller» gegen den Aufsteiger

Der FC Sirnach Stella verliert zu Hause gegen den FC Eschenbach mit 1:2.

 

An Heimspielen will es bei den Sirnachern in dieser Saison noch nicht klappen. Im Spiel gegen den Aufsteiger aus Eschenbach hätte das Heimteam schon nach rund zwei Minuten in Rückstand geraten können. Sirnachs Torwart Martic musste gegen Eschenbachs Müller in Extremis abwehren. Die Gäste starteten entschlossener in die Partie, während es bei den Sirnachern etwa eine Viertelstunde dauerte, bis sie eine richtige Torchance kreierten: Veliu und Aydeniz stocherten den Ball am Strafraum zu Teixeira durch, der aber – bedrängt von einem Verteidiger – keinen wunschgemässen Abschluss aufs Tor brachte. Auf dem tiefen und schwierig bespielbaren Rasen war kaum an technisch feine Spielzüge zu denken. Abgesehen von einem strammen Schuss, den Veliu aus knapp 20 Metern auf Eschenbachs Torwart Riget platzierte, zeigten die Hinterthurgauer im ersten Durchgang offensiv wenig. Hingegen musste Torhüter Josip Martic sein Team mehr als einmal gegen Müller vor dem Rückstand bewahren. Kurz vor der Pause verhinderte er gar ein sichergeglaubtes Tor. Nach einem Konter erhielt Müller den Ball vier Meter vor dem Tor aufgelegt, sein Schuss war zwar kräftig, aber wenig platziert, sodass Martic ihn mirakulös noch auf der Linie abfangen konnte. Sirnach hatte damit Glück, nicht mit einem Rückstand zum Pausentee zu schreiten.

Von Beginn weg in der zweiten Halbzeit machte die Heimmannschaft aber einen gefestigteren Eindruck und hatte das Spiel besser im Griff. Dementgegen gingen die St. Galler Gäste durch eine Standardsituation in Führung. Sie erhielten einen Freistoss, rund 25 Meter vor dem Tor. Die Ausführung übernahm Stojanov, der die schwierigen Platzverhältnisse ausnützte und den Ball clever per Aufsetzer aufs Tor schoss. Damit erwischte er Martic, der zwar mit den Händen noch am Ball war, aber ihn nicht neben das Tor lenkte. Die Sirnacher zeigten aber Charakter und erzielten direkt nach Wiederanpfiff den Ausgleich. Cardoso flankte auf Aydeniz, der mit Teixeira vor dem Eschenbacher Tor für ein Gewühl sorgte. Schliesslich war es auch Aydeniz, der den Ball in die Maschen beförderte. Zehn Minuten später hätte Cakir Sirnach gar in Führung bringen müssen: Die Gästeabwehr liess einen Befreiungsschlag von Simoes unglücklich passieren, sodass Cardoso übernehmen und ungestört aufs Tor zulaufen konnte. Uneigennützig legte er rüber auf Cakir, der aus nächster Nähe über das leere Tor schoss. Eine Schlüsselszene des Spiels ereignete sich dann, nachdem Veliu für ein Foul den gelben Karton sah. Torschütze Aydeniz lieferte sich daraufhin nämlich ein Wortgefecht mit dem Schiedsrichter und wurde dafür direkt vom Platz gestellt. Auch zu zehnt versuchten die Sirnacher noch, den Führungstreffer zu erzielen. Kurz vor Spielschluss kam dann aber der Genickschlag: Eschenbachs Hinder konnte mit dem Ball auf den Strafraum zulaufen. Und weil Sirnach in der Rückwärtsbewegung nicht mehr konsequent agierte, hatte Hinder genügend Platz, um aus 20 Metern zu schiessen. Ähnlich wie beim 1:0 erwischte er Martic mit einem Aufsetzer-Flachschuss.

Zwar liess die Sirnacher Defensive weniger zu als in den ersten beiden Meisterschaftsspielen. Die Niederlage ist dennoch bitter, da – vor allem in der zweiten Halbzeit – deutlich mehr drin gewesen wäre. Und nicht zuletzt auch deshalb, weil das Team von Sawwas Exouzidis erst in knapp zwei Wochen, nach einem Spielfreien Wochenende, wieder auf Punktejagd gehen kann.

 

FC Sirnach Stella – FC Eschenbach 1:2

Kett, Sirnach

Tore: 52’ Stojanov 0:1, 55’ Aydeniz 1:1, 89’ Hinder 1:2

Startaufstellung Sirnach: J. Martic; Moura, Simoes, Ciraci, D. Martic; Etemi, Aydeniz; Cardoso, Veliu, Cakir; Teixeira

Startaufstellung Eschenbach: Riget; Hinder, Janser, Halimi, Grob; Meier, Hefti, Brunner, Gojani; Müller, Stojanov

Ausschluss: 72’ Aydeniz

 

Ground

Sportanlage Kett, Sirnach

Details

Datum Zeit
8. September 2019 12:00

Ergebnisse

Club1st Half2nd HalfGoalsSpielausgang
FC Sirnach I011Verloren
FC Eschenbach SG022Gewonnen