AS Calcio Kreuzlingen TG vs FC Sirnach I

vs

Zusammenfassung

Keine Punkte beim Leader

Der FC Sirnach-Stella verliert in Kreuzlingen mit 1:4.

 

 

Schon vor der 17. Spielrunde lag Tabellenführerin AS Calcio Kreuzligen 26 Punkte vor dem FC Sirnach-Stella. Am Samstag war der Unterschied auf dem tiefen und rutschigen Terrain des Kreuzlinger Döbeli aber längst nicht so deutlich – vor allem in der ersten Halbzeit nicht. José Rivero, der neue Sirnacher Cheftrainer, sah einen entschlossenen Start seiner Mannschaft. Dennoch mussten die Gäste nach fünf Minuten bereits einen unglücklich entstandenen Rückstand hinnehmen. Ein Ballverlust im Mittelfeld wurde zu einem Prellball, der in Richtung Strafraum flog. Dort konnte Ciraci die Kugel knapp nicht mehr abfangen und Liga-Toptorschütze Jusuf Shala profitierte und schob vor dem Tor in Ruhe ein. Ansonsten versteckten sich die Sirnacher nicht. Zehn Minuten nach der Kreuzlinger Führung wurde ein Befreiungsschlag von Martic zur Vorlage für Aydeniz. Dessen Schuss blockte Boudhar im Strafraum – möglicherweise mit der Hand. Der Schiedsrichter ging aber nicht auf die Sirnacher Proteste ein.

Nach einem Eckball konnten sich die Hinterthurgauer bei ihrem Torwart Gabriel Akin bedanken. Der Ball segelte durch den Strafraum an den zweiten Pfosten, wo es Shala mit einer Direktabnahme probierte. Mirakulös hechtete Akin das Spielgerät aber von der Linie. Nach einem weiteren Eckball konnte Sirnach kontern. Manz’ flache Hereingabe erreichte Teixeira aber knapp nicht. Kurz vor der Pause hatten beide Teams noch je eine sehenswerte Aktion: Calcio durch Captain Fall, der – wohl mit Hilfe des starken Windes – einen Eckball direkt an die Lattenoberkannte schoss. Und Sirnach durch Aydeniz, dessen abgelenkte Flanke gefährlich aufs Tor, aber nicht an Torwart Donnici vorbeikam.

Auch in die zweite Halbzeit startete Sirnach gut. Nach einer Flanke von Martic kam Aydeniz zu einem vielversprechenden Kopfball, konnte den Ball aber zu wenig drücken, weshalb er übers Tor flog. Nur drei Minuten später hat Contartese vor dem Sirnacher Tor etwas zu viel Platz und konnte nach einer flachen Hereingabe am kurzen Pfosten nur noch den Fuss hinhalten, um einzunetzen. Nach dem 2:0 dauert es eine Weile bis Sirnach wieder reagieren konnte. Die Reaktion hatte es aber in sich: Captain Simoes traf einen zweiten Ball nach einer Ecke perfekt mit einem Volley-Schuss. Calcios Torhüter Donnici zeigte aber sein Können und wehrte mit einer sehenswerten Flugparade ab. Fast im Gegenzug tauchte Contartese völlig frei vor dem Sirnacher Tor auf, schaffte es aber, den Ball daneben zu schiessen. Um die 70. Spielminute liessen die Kreuzlinger etwas die Muskeln spielen und kamen zu mehreren Standards um den Sirnacher Strafraum. Auf der anderen Seite häuften sich bei den Gästen einfache Fehler.

Als sich Sirnach doch wieder befreien konnte, kam Aydeniz nach einem Angriff über Manz und Cardoso zu einer guten Abschlussmöglichkeit. Sein Schuss war allerdings zu unplatziert. Eine Viertelstunde vor Spielende war es wieder Shala, der – so schien es – für die Entscheidung sorgte. Nach einem schönen Zuspiel in die Tiefe stand er frei vor Akin, der zwar den Schuss noch berührte, aber letztlich chancenlos blieb. Sirnach kam aber noch einmal zurück. Nach einem Freistoss aus der Feldmitte brachte Silvano Teixeira den Ball per Kopf im Tor unter. Gleich nach Wiederanpfiff hätte er sogar nachdoppeln müssen. Zunächst tankte er sich schön in den Strafraum durch, wird bei Abschluss noch etwas bedrängt und schiesst schliesslich neben den Pfosten. Kurz vor Ende der regulären Spielzeit ging es noch einmal ganz schnell: Nach einem Sirnacher Ballverlust im Mittelfeld schickte Danckert seinen Kollegen Provenzano in die Tiefe. Dieser hatte viel Zeit vor dem Tor und keine Mühe, den 4:1-Endstand zu erzielen.

Die Sirnacher hatten für das Spiel beim immer noch ungeschlagenen Leader keine Punkte budgetiert und zeigten eine ansprechende Leistung. Nach der bereits vierten Niederlage in Folge müssen in den kommenden Spielen allerdings Punkte her, um im Kampf gegen den Abstieg bestehen zu können. Ganz anders sieht es bei Calcio aus. Die Kreuzlinger stehen nach dem erneuten Sieg unmittelbar davor, den Aufstieg in trockene Tücher zu bringen.

 

AS Calcio Kreuzlingen – FC Sirnach-Stella 4:1

Döbeli, Kreuzlingen

Tore: 5’ Shala 1:0, 49’ Contartese 2:0, 76’ Shala 3:0, 85’ Teixeira 3:1, 90’ Provenzano 4:1

Sirnach: Akin; Simoes, Ciraco, Gahler; Cardoso, Braun; Manz (90’ Musliu), Etemi (85’ Petrovic), Martic (58’ Sakiri); Teixeira, Aydeniz

Calcio: Donnici; Temime, Misic, Shala (79’ Danckert), Maiorana, Fall, Tudzharov, Patelli (74’ Sayar), Contartese (62’ Provenzano), Sumelka (46’ Schattner), Boudhar

Verwarnungen: 44’ Manz, 45’ Fall, 67’ Schattner, 67’ Aydeniz, 84’ Temime, 90’ Akin

Ground

Sportanlage Döbeli, Kreuzlingen

Details

Datum Zeit League Saison
11. Mai 2019 17:30 2. Liga - Gruppe 2 2018/19

Ergebnisse

ClubGoalsSpielausgang
AS Calcio Kreuzlingen TG4Gewonnen
FC Sirnach I1Verloren